Der UNIMOG

Beschafft 1975

 

Type:                                    SU 110

Sitzplätze:                              9

Eigengewicht:                        3.700 kg

Zul. Belastung:                       1.800 kg

Zul. Gesamtgew.                     5.500 kg

Fahrgestellnr.:    404 013-10-062 348

Motornummer:    130 925-10-000 278

Größte Leistung in PS bei U/min: 110/4800

Radstand:                               2.900 mm

Spurweite v/h:                        1.630 mm

LxBxH: 5.850mm x 2.110mm x 2.730mm

 

 


 

 

Der „Dodge“

wurde 1949 aus UNRA Beständen in Graz um S 4.910 gekauft, die Umbauarbeiten bei der Fa. Tripamer in Pinkafeld kosteten S 2.431.-, insgesamt also S 7.341.- (entspricht nach heutigem Geld ATS 58.728.-, etwa € 4270.-)

Technische Daten 

Leergewicht                                                 kg          2.561

Nutzlast                                                         kg          680

Zugkraft                                                        kg          1.814

LXBXH                                                           m          4,24x2,09x2,17

Radstand                                                       m          2,49

Spurweite                                                      m          1,64

Sitzplätze                                                                    2 + 8

Motor                                                   PS/Upm          76/3.200

                                                           Zylinder/Art/Kühlg    6/Otto/Wasser

Höchstgeschw.                                       km/h          87

Fahrbereich                                            km          385

Steigt                                                     %          57

 

Fahrzeugdaten

MFO by Chrysler Corp. Of Canada Ltd

Chasis Model:D3/4 APT

 Engin Serial                    T 236 1074-00

 Chasis Serial                  91151319

 Order NO                          S/M 6423

 Date of MFG                    29 – 1 – 45


 

Die Knaust Motorspritze

Beschafft 1927

 

 

 

Typ SF8,

Motornummer          5263

Pumpennummer     3441(F60)

Ausgerüstet war sie mit einem 40 PS unten gesteuerten 4 Zylinder 4Takt SALVE Motor (SALVE: bedeutende Motorenfabrik in Altena / Westfalen, einer stabilen Kapselschieber Ansaugpumpe und einer 3 stufugen Hochleistungspumpe für 25 atü

 

Sie soll bei 8bar eine Förderleistung von 900 Liter /Min gehabt haben.

Die Inbetriebnahme war jedoch sehr kompliziert. Adolf Kirnbauer verfasste eine spezielle Anleitung für die Praxis.

1950 wurden die Holzspeichenräder durch „Dodge Räder ersetzt, die auf Achse und Federn eines US 1,5 to Anhängers M 105 montiert waren.